Brandenburger Immobilisationslehrgang

Veranstaltung des Landesverbandes für Landwirtschaftliche Wildhaltung e. V. Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern vom 3. bis 5. September 2018 im Wald- und Seehotel (ehem. Ferienpark „Am Grimnitzsee“) in 16247 Althüttendorf, Kreis Barnim

Im Lehrgang werden zum Zweck der Distanzimmobilisation von Zoo-, Wild- und Haustieren die notwendigen fachtheoretischen Voraussetzungen vermittelt und praktische Übungen durchgeführt. Der Lehrgang wird mit einer Sachkunde-
prüfung abgeschlossen. Die Sachkundeprüfung gilt als anderweitiger Nach-
weis der waffenrechtlichen Sachkunde für den Umgang mit Narkosewaffen und wird gemäß § 7 WaffG anerkannt.

Mielke, Eberswalde Grundlagen des Tierschutz-, Lebensmittel-, Arzneimittel- und Betäubungsmittelrechts für die Distanzimmobilisation
Oelzner, Eberswalde Grundlagen des Waffenrechts und der Waffentechnik
Ochs, Berlin Die Wirkungsweise der zur Immobilisation verwendeten Arzneimittel, deren Kombinationen und der Antidote

Praktische Erfahrungen bei der Distanzimmobilisation von Haus- und Wildtieren, Immobilisationszwischenfälle, postnarkotische Versorgung, Tierfang und -transport
Praktische Übungen Handhabung der Projektile und Schießübungen mit unterschiedlichen Distanzimmobilisationsgeräten.
Schriftliche Sachkundeprüfung: Prüfungsschießen
Der Sachkundenachweis wird in allen Bundesländern anerkannt.
Teilnahmegebühr 338 €
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldung schriftlich unter Angabe von Titel, Name, Vorname, Wohnanschrift und Telefon, Geburtsdatum und -ort
Dipl.-Wirt. Klaus Bubl, Am Lübbesee 8, 17268 Templin, Tel. 03987 52509,
E-Mail: k.k.bubl@t-online.de
ATF-Anerkennung 9 Stunden